Alle Beiträge von happyfreeconfusedlonelyatthesametime

Bellamy

Ich gucke wieder the 100 von Anfang an. Und es gibt viele süße Kerle darin. Ich mag finn, aber wie heiß ist Bitte bellamy? Er ist nicht nur hübsch, sondern so unheimlich autoritär, stark, gebieterisch, besorgt, schützend. … genau mein Ding. Was würde ich für einen Bruder wie ihn tun.

Advertisements

Menschen

Irgendwie mag ich nur wenige Menschen, aber ich denke, das ist auch ok. Man braucht ja auch nicht viele Menschen und viel Zeit hat man ja auch nicht. Was wichtig ist, ist dass ich ja trotzdem mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Gründen klarkommen muss. Das fällt mir manchmal schwer. Manchmal funktioniert meine impulskontrolle nicht so gut und ich kann meine Mimik nicht gut kontrollieren. Manchmal denke ich, so bin ich halt. Manchmal denke ich, ich sollte mich beherrschen.

Immer wieder

Immer wieder macht es mich unheimlich wütend, wie dumm Menschen sein können, wie blind, wie gleichgültig. Dass ihnen der winzigste funken verstand fehlt, der winzigste tropfen Mitgefühl. Dass sie hassbotschaften glauben und diese verbreiten. Dass ihnen jede Menschlichkeit fehlt. Wie kann man bloß glauben, dass Menschen aufgrund so trivialer Dinge wie ihrer Hautfarbe besser oder schlechter sein können als andere? Wie kann man nur so dumm sein, dass man nicht so weit denken kann, dass wir alle so schnell in ähnlicher Situation sein können? Und auch wenn, dass es so viele wichtige Dinge gibt, die geregelt werden müssen , von denen abgelenkt werden soll? Wie kann man das nicht sehen?

Update

Wir hatten in letzter Zeit mit einigen Menschen wegen gemeinsamen spielen Kontakt. Bisher ist nicht viel passiert. Ein Kontakt sieht allerdings vielversprechend aus und ein anderer ist zumindest noch offen. Andere sind gescheitert. Woran? Unrealistische Vorstellungen, die bitte jetzt sofort und ohne Rücksicht auf unsere Bedürfnisse umgesetzt werden sollen. Ein falsches Verständnis von den Voraussetzungen von gemeinsamen spielen, das Vertrauen und Rücksicht benötigt und keine unrealistischen Fantasien, die sehr viel Schaden anrichten können. Es wirkt so, als ob es vielen Menschen gar nicht bewusst ist, was es für eine gesunde Verbindung braucht. Ihre geilheit macht sie komplett blind für solche Dinge. Sie haben kein anderes Interesse, als dass diese geilheit sofort befriedigt wird. Und so läuft es eben nicht. Wenn man eine gesunde Beziehung will, braucht es langsamen, vorsichtigen Kontakt mit kennenlernen und danach weitersehen. Keinen blinden gehorsam wildfremden gegenüber. Das ist viel zu gefährlich. Vor allem, wenn diese wildfremden dies auch nach einer Erklärung nicht verstehen. Das macht klar, dass diese Menschen nicht für eine so intime beziehung gemacht sind und vor allem nicht für eine so verantwortungsvolle Position eines dominanten. Schade, dass diese Menschen das nicht verstehen. So können sie Viel Schaden anrichten. Deswegen ist das bei uns immer ein klares Nein. So verzweifelt sind wir nicht. Wir suchen immer noch ganz normale Leute mit gewissen Vorlieben. Nach dem letzten paar, das genauso war (er völlig rücksichtslos, sie völlig gedankenlos ), haben wir darauf keine Lust mehr. Dann müssen wir eben noch ein bisschen warten. Und wenn es diese Menschen nicht gibt, dann ist das so.

Gedanken

Es ist Freitag und ich bin ganz schön fertig. Ich kann nicht so richtig einen klaren Gedanken fassen. Ich muss eine Veranstaltung organisieren, die mich extrem stresst. Es wird bestimmt etwas ganz furchtbares passieren. Aber ich fühle mich wachsen. Es war noch nie so hart für mich zu wachsen. Oder war es dann vorher kein wachsen oder wachse ich jetzt einfach schneller? Es ist echt stressig und jedes mal wieder denke ich, wie soll ich das bloß schaffen und das ist das schwerste, was ich jemals getan habe und irgendwie klappt es dann doch immer. Und ich staune. Und irgendwie weiß das mein Chef immer vorher. Und ich frage mich, ob er gute Menschenkenntnis besitzt oder ob man das lernt und ob ich das als Führungskraft auch habe oder ob ich das lernen kann. Ich sehe fasziniert zu.

Traum

Wo ist denn bloß dieser übersexualisierte Traum hergekommen? Ich glaube, ich war eine nutte. Ich saß vor Männern und wollte sie verführen, wollte ihre schwänze lutschen und wurde definitiv gefickt. Aber auch vor Frauen habe ich nicht halt gemacht. Ich war so geil, ich bettelte praktisch. Dann noch ein paar Hiebe auf den Hintern und ich war im Himmel. Sehr geiler Traum.

Teilen

In einer Beziehung teilt man. Man teilt mit. Man will sein Leben gemeinsam teilen. Man erzählt vom tag, von Erlebnissen. … Dann erzählt man Dinge, die der andere nicht hören möchte. Die ihn aufregen. Die ihn verletzen. Die ihm sorgen machen. Vielleicht sollte man die besser nicht erzählen um den anderen zu schützen. Vielleicht schützt man damit aber auch nur sich selbst. Ich habe gehört, wenn man überlegt, ob man seinem Partner etwas erzählen sollte, fängt betrug an. Es kann ja aber nun auch ganz harmlos sein und der Partner ist einfach sehr empfindlich. Ich werde meinem Freund weiter Alles erzählen und dann mit seiner Reaktion umgehen. Etwas nicht zu erzählen War letztes mal falsch. Dieses mal werde ich es anders machen und beweisen, dass es harmlos ist.

Wochenende

Hatte ich schon wieder eine anstrengende Woche. Es ist unglaublich, wie sehr mich mein Job fordert. Oder gut. Oder nicht. Oder vielleicht ändert sich das ja auch mal. Oder nicht. Oder es ist gut. Oder nicht. Ich mache zu viele Fehler. Oder nicht. Oder es ist gut, weil man aus Fehlern lehrt. Oder nicht. Mein Chef gibt mir arbeitsaufträge und ich denke, er muss bekloppt, zu denken, dass ich sowas kann. Dann kriege ich es doch hin und denke hm, nagut.